Interessantes zum Monat August:

 

 

 Der August ist der achte Monat im Jahr. Seine alten Namen sind Erntemonat, Ährenmonat, Sichelmonat oder einfach Ernting. Alles Monatsnamen, die auf die Ernte hinweisen, die in diesem Sommermonat ansteht. Aber benannt wurde der August nach einem römischen Kaiser, dem Kaiser Augustus, die Benennung geschah bereits im Jahre 8 v. Chr.

 

Im August stehen 31 Tage im Jahr. Und da der August der Monat ist, in dem in unseren Breitengraden die Ernte eingefahren wird, haben auch einige Bauernregeln für August etwas mit Ernte und dem Wetter dazu zu tun. Und im August wird bei den Bauernregeln schon beim Wetter eine Vorhersage auf das Winterwetter des Jahres getroffen.

 

 

Bauernregeln zum Monat - kurz und knapp

 

 Bringt der August viel Gewitter, wird der Winter kalt und bitter.

 

Ist’s in der ersten Augustwoche heiß, bleibt der Winter lange weiß.

 

Na dann sollten wir die langen Unterhosen schon bereit legen :-)

 

 

 

 

Eine Kopfnuss für die heißen Tage:

Ein alter Mann lag im Sterben. Er ließ sich seine Geldschatulle bringen, rief seine Kinder und sagte: 

"Ich geb euch nun mein Geld und jeder bekommt gleich viel!"

Dann gab er dem ältesten Kind ein Goldstück und ein Siebtel des Restes,

dem zweitältesten Kind zwei Goldstücke und ein Siebtel des Restes und dem

drittältesten Kind 3 Goldmünzen und ein Siebtel des Restes.

Als er alle Kinder bedacht hatte, war sein Vermögen gleich verteilt und er verstarb.

 

Frage:  Wieviele Kinder hatte der Mann ?


Antworten gerne an

zwar-roetgen@web.de

Kontakt

Ursula von Bülow

Tel. 02471 /  133 19 15

E-Mail:  ursula.von-buelow@t-online.de

oder:     zwar-roetgen@web.de

 

Regelmäßige Treffen

Jeden  1.  und  3.  Montag  im  Monat  um 18 Uhr im Pfarrheim Roetgen